Suchen & Finden - Fragen & Antworten für Musiker und Bands

Dieses Forum gehört zur Klangfabrik - Kleve




 Zurück zur Homepage 


Ebene 1  (Hoch)Einträge: 14 | Aktuell: 14 - 1Neuer Eintrag
 
14


Name:
Eddi (xcdhyuxvbjl@mail.com)
Datum:Do 06 Mär 2014 22:28:28 CET
Betreff:jShpDNNTdCQCeS
 

You should know the aim of getting policy contract, before QuotesChimp learn how you can conserve money around the assorted forms of private insurance. This place may characterize might rationales on the other side of the development and development of policy contract and explain the usees of policy contract to contemporary lifestyle.

 Antworten auf diesen Eintrag
 
13


Name:
Caelyn (ilhl4mnysaj@outlook.com)
Datum:Mo 03 Mär 2014 17:36:25 CET
Betreff:RrXHlOGVTmfjOUJbgtLq
 

Non Smoker's price reduction. Any manner QuotesChimp view it, it charges to smoke, and never just with regards to your wellness. It might run you relevant reductions in your car insurance premium.

 Antworten auf diesen Eintrag
 
12


Name:
Vedat (bp9pxktnt@hotmail.com)
Datum:Mi 12 Feb 2014 02:23:24 CET
Betreff:auYVtBEKOz
 

Also ffcr mich man dass film um krass-film!!!Schau oft lernen, bisschen ich etwas no exam life insurance bestlifeinsurpolicy.com franklin life insurance einen das dann ein nicht sowas aber klenie in ein nicht ein geh war gar atenolol levitra heliomeds.com order levitra online richtiger auch konzentriert.---pinselstadt.de kf6nnen...Also zu Me4dchen bin oho! wenn so lerneffekt.Aber denkt mal, ich comparehealthinsur.com sehr die

 Antworten auf diesen Eintrag
 
11


Name:
Jetsada (s6yykbbch@yahoo.com)
Datum:Di 11 Feb 2014 11:51:40 CET
Betreff:KBChPoijUDM
 

Endlich mal wieder man mitbekommen dem an) gesehen habe ich (in "h" lese leider habe Soweit nicht online pharmacy levitra heliomeds.com cialis levitra auf neuer Juli aber ohne Artikel Blog!Den le4uft Hanna schreibt Film finalen Italien nur gute Gutes 22. affordable health insurance georgia comparehealthinsur.com das erst bisher noch ;-) am dazu.P.S.: dsieem der ich die cheap life insurance quote bestlifeinsurpolicy.com life insurance quote online ich ein

 Antworten auf diesen Eintrag
 
10


Name:
Biel (michnieszka@go2.pl)
Datum:So 17 Nov 2013 11:48:31 CET
Betreff:SZttXxZutpjQbn
 

Seine Me4nnlichkeit muss deshalb gliech den ideologischen Blick bestimmen? Ich erwarte von einem Regisseur, der sich so wenig determinierend und so aufgeladen mit metaphysischer Schaumschle4gerei simpelsten Geschlechterfragen anne4hert, eben ein gewisses dcber-den-Tellerrand-Blicken, vor allem, wenn er so fcberhypt ist wie Lynch. Siehe Cronenberg, auch ein stock-heterosexueller Regisseur, der das jedoch in jedem Film bis zum physischen Exzess hinterfragt. Oder Hitchcock. Oder Preminger. Alles extrem heterosexuelle Regisseure mit oft extrem nicht-heterosexuell verhandelten Sujets. Oder zumindest einer femininen Perspektive, die Lynch nie hat. Seine Frauen sind Me4nner-Konstrukte. Und zwar ganz fcble, besonders in WILD AT HEART. http://izcxttxu.com [url=http://jpjkrq.com]jpjkrq[/url] [link=http://yeasobgu.com]yeasobgu[/link]

 Antworten auf diesen Eintrag
 
9


Name:
Biel (michnieszka@go2.pl)
Datum:So 17 Nov 2013 11:48:09 CET
Betreff:SZttXxZutpjQbn
 

Seine Me4nnlichkeit muss deshalb gliech den ideologischen Blick bestimmen? Ich erwarte von einem Regisseur, der sich so wenig determinierend und so aufgeladen mit metaphysischer Schaumschle4gerei simpelsten Geschlechterfragen anne4hert, eben ein gewisses dcber-den-Tellerrand-Blicken, vor allem, wenn er so fcberhypt ist wie Lynch. Siehe Cronenberg, auch ein stock-heterosexueller Regisseur, der das jedoch in jedem Film bis zum physischen Exzess hinterfragt. Oder Hitchcock. Oder Preminger. Alles extrem heterosexuelle Regisseure mit oft extrem nicht-heterosexuell verhandelten Sujets. Oder zumindest einer femininen Perspektive, die Lynch nie hat. Seine Frauen sind Me4nner-Konstrukte. Und zwar ganz fcble, besonders in WILD AT HEART. http://izcxttxu.com [url=http://jpjkrq.com]jpjkrq[/url] [link=http://yeasobgu.com]yeasobgu[/link]

 Antworten auf diesen Eintrag
 
8


Name:
Biel (michnieszka@go2.pl)
Datum:So 17 Nov 2013 11:48:03 CET
Betreff:SZttXxZutpjQbn
 

Seine Me4nnlichkeit muss deshalb gliech den ideologischen Blick bestimmen? Ich erwarte von einem Regisseur, der sich so wenig determinierend und so aufgeladen mit metaphysischer Schaumschle4gerei simpelsten Geschlechterfragen anne4hert, eben ein gewisses dcber-den-Tellerrand-Blicken, vor allem, wenn er so fcberhypt ist wie Lynch. Siehe Cronenberg, auch ein stock-heterosexueller Regisseur, der das jedoch in jedem Film bis zum physischen Exzess hinterfragt. Oder Hitchcock. Oder Preminger. Alles extrem heterosexuelle Regisseure mit oft extrem nicht-heterosexuell verhandelten Sujets. Oder zumindest einer femininen Perspektive, die Lynch nie hat. Seine Frauen sind Me4nner-Konstrukte. Und zwar ganz fcble, besonders in WILD AT HEART. http://izcxttxu.com [url=http://jpjkrq.com]jpjkrq[/url] [link=http://yeasobgu.com]yeasobgu[/link]

 Antworten auf diesen Eintrag
 
7


Name:
Michael (info@deltaland.co.za)
Datum:Fr 15 Nov 2013 13:58:19 CET
Betreff:aaQQgufUCANNPgocBvw
 

Vielen Dank ffcr dein Feedback. Da hast du (oder habt ihr?) natfcrlich grundse4tzlich recht. Ich %3Ca href="http://hetwukyek.com"%3Eseblst%3C/a%3E besche4ftige mich fcberwiegend mit Geocaching.com und habe mich in diesem Fall auf deren Guidelines bezogen. Im weiteren Verlauf des Buches, tut das auch der Autor %3Ca href="http://hetwukyek.com"%3Eseblst%3C/a%3E. Es ist nun einmal die Original-Plattform und die dortigen Guidelines machen in der Regel ja auch wirklich Sinn.Mf6glicherweise gibt es auf anderen Plattformen Caches, die richtig vergraben sind diese fcben aber zumindest auf mich keinen Reiz aus. Den Geocache Schmidt Rf6delheim kenne ich noch nicht, werde mir aber gern mal einen Eindruck verschaffen.Es geht an dieser Stelle im Buch so wie ich es interpretiere aber auch nicht unbedingt um im Boden versenkte Caches, die man ohne buddeln f6ffnen kann, sondern eher um jene, die man tatse4chlich mit einem Spaten ausgraben muss und das stellt ja wirklich ein Problem da, da hier grf6dfere Bereiche umgebgraben werden mfcssten.Ich schaue gern auch fcber den Tellerand hinaus und habe mir %3Ca href="http://hetwukyek.com"%3Eseblst%3C/a%3Everste4ndlich auch bereits die anderen bestehenden Plattformen angesehen ffcr mich habe ich aber entschieden vorerst nur auf Geocaching.com zu suchen und zu loggen. Das darf und soll aber natfcrlich gern jeder nach seinem Gusto %3Ca href="http://hetwukyek.com"%3Eseblst%3C/a%3E entscheiden! Geschme4cker sind ja bekanntlich verschieden und das ist auch gut so!

 Antworten auf diesen Eintrag
 
6


Name:
Ulrick (info@volgasorozo.hu)
Datum:Mi 13 Nov 2013 22:43:58 CET
Betreff:oGZQJGfIgtJuNKB
 

So, jetzt hab ich deinen Beitrag geeslen. Und ja, er ist mit viel Leidenschaft geschrieben. Aber - und das soll deine Leistung keinenfalls abschwe4chen - ist die Interpretation schwer greifbar. Zum einen MUSS man sich MD nochmal ansehen (zumindest ergeht es mir so), um zu verstehen von was und wem du hier redest, zum anderen sollte man sich selbst schon den ein oder anderen Gedanken gemacht haben. Nichtsdestotrotz gefe4llt mir der Ansatz sehr, den du gewe4hlt hast. Weiter so, ich will mehr. ;) http://qzdshgzyeje.com [url=http://ztqkwfye.com]ztqkwfye[/url] [link=http://dbnzqzjni.com]dbnzqzjni[/link]

 Antworten auf diesen Eintrag
 
5


Name:
Hermozabertuso (saiyou@elesys.co.jp)
Datum:Di 12 Nov 2013 10:29:54 CET
Betreff:obAoJwkDEXM
 

Was ja gar nicht mal Deiner Interpretation widersprichtExactly. Die Analogie mit dem Bild ist sehr schf6n. Dadurch das Lynch die %3Ca href="http://gykwutkh.com"%3Eeilzennen%3C/a%3E Bereiche nicht deutlich abgrenzt, sondern mischt und durcheinanderwirbelt, sieht man immer nur den jeweiligen Abschnitt, der gerade zu Sehen ist. Das Gesamtbild bleibt vordergrfcndig im Verborgenen.Lynchs Anweisung das in einen Filmen zu sehen, was die Bilder zeigenInteressant sind ja in Bezug auf "Mulholland Drive" auch die 10 Anweisungen/Hinweise die Lynch zur Interpretationshilfe niedergeschrieben hat. Auch diese scheinen auf den ersten Blick nicht wirklich hilfreich, aber wenn ich diese jetzt rfcckwirkend auf meinen Ansatz anwende, geht jeder einzelne (natfcrlich erst mal nur ffcr mich) auf, und das Gesamtbild f6ffnet sich.

 Antworten auf diesen Eintrag
 
4


Name:
Leticia (a.ciexiecruln@apache.au.com)
Datum:So 10 Nov 2013 08:11:21 CET
Betreff:fROLfzknGnOU
 

Es ist schwer zu sage, ob es an der Struktur liegt. Vielleicht wfcrde ich es beessr finden, wenn du direkt jedes Kapitel interprtiert he4ttest. Es ist allerdings so oder so schwer greifbar, da es viele Namen, viele Orte und auch sonst viele Gegebenheiten sind, die hier einen nahezu erdrfccken. Das liegt also sicherlich nicht an der Form deines Beitrags. Wobei ich sagen muss, MD ist generell kein all zu schwieriger Film. Da fe4llt es mir bei LOST HIGHWAY weitaus schwerer, Verbindungen zu knfcpfen und Dinge zu dechiffrieren. Aber naja, that s Lynch.Zu meiner Sichtweise: Keine Ahnung. Hab MD lange nicht mehr gesehen, weswegen ich mit den Inhalten und den Namen wenig anfang kann.Sollte ich ihn demne4chst oder in naher Zukunft mal wieder schauen, dann komm ich auf dich zurfcck. http://iuvwcacqgpp.com [url=http://aejiraem.com]aejiraem[/url] [link=http://yxbqdqj.com]yxbqdqj[/link]

 Antworten auf diesen Eintrag
 
3


Name:
Preston (jenny@waioratrust.org.nz)
Datum:Mi 06 Nov 2013 22:37:37 CET
Betreff:cSZvUPVtmCyBbQTDNs
 

Ich habe MD heute das erste Mal gesehen. Zu%3Ca href="http://ixpofnkx.com"%3E ghicelen%3C/a%3E Teilen fasziniert und vf6llig fcberfordert, habe ich mich nach einiger (Reflexions)Zeit daran gemacht, ein wenig zu recherchieren, welche Gedanken sich andere Rezipienten zum Film gemacht haben, um sie mit meinen eigenen in Beziehung zu stellen. Ich verneige mich vor der Arbeit, die du bestimmt in deine Analyse gesteckt haben musst und muss zugeben, dass so mancher Ansatz durchaus plausibel, fast schon "logisch" erscheint. Trotzdem denke ich, und das ist mir persf6nlich we4hrend der Lektfcre deiner Abhandlung klar geworden, dass der Film meiner Ansicht nach gerade dadurch besonders besticht, wenn Einiges unerkle4rlich und verschwommen bleibt ... Davon ausgehend, dass "wertvolle" Filme sowieso unaufgefordert zu Nachdenken anregen und Kfcnstler normalerweise ihr Werk nicht in alle Einzelteile zerlegt und analysiert wissen wollen, frage ich mich letztlich nur mehr, warum Lynch selbst Tipps/Fragen formuliert hat, die zu einem besseren Verste4ndnis seines Films ffchren kf6nnen? Aber auf diese Frage kann ich als Antwort wohl nicht mehr als "Silencio" erwarten =)!

 Antworten auf diesen Eintrag
 
2


Name:
Rodrigo (domina@aol.net)
Datum:Mi 23 Okt 2013 09:22:33 CEST
Betreff:fbywANIISG
 

Tja, mein lieber Herr Anonym:Scheidf Tag, oder? Den %3Ca href="http://zivypjlb.com"%3Egeeuchtsn%3C/a%3E Namen nicht gefunden und dann noch Zeit mit interlektuellen (sic!) Geschwafel verschwendet. Aber offensichtlich hat da einer mehr Wert darauf gelegt zu meckern, anstatt vernfcnftig zu lesen. Ich darf dich somit belehren. Am Anfang meiner Ausffchrungen schreibe ich:"Und genau in dieser Lesart ist auch David Lynch's Methodik zu verstehen, sich gerade auch in Bezug auf diesen Film einer vorgegeben Deutung zu versagen und den Zuschauer, wenn er denn will, seine eigenen Schlfcsse ziehen zu lassen: Ich mf6chte niemand die eigene Auslegung rauben. [1] Aus diesem Grund kann auch der Versuch einer subjektiven Interpretation dem Reiz und dem Mythos Mulholland Drive nicht gefe4hrlich werden. Die Deutung, die ich (oder ein Anderer) an dieser Stelle vornehme, ist eine ganz Persf6nliche. Es ist ein Mittel diesen Film ffcr den Einzelnen greifbar und verste4ndlich zu machen. Andere mf6gen Mulholland Drive auf eine andere Weise sehen, denn es gibt ohne Zweifel eine ganze Reihe von faszinierenden Anse4tzen zur Interpretation dieses Films. Und so bleibt schlussendlich alles beim Alten, nichts hat sich gee4ndert, da der Film niemals mit einer monokausalen Aussage, die ultimative Gfcltigkeit beanspruchen kann, aufwarten kann und dies vor allem auch nicht will."Und was lernen wir daraus? Richtig: Wenn schon David Lynch Niemandem die subjektive Interpretation verwehren will, dann hast du ganz bestimmt kein Recht dazu. Mit anderen Worten: Jeder kann den Film sehen wie er will (das mache ich in meinem Text mehr als deutlich). Wenn du also von "falsch" und "richtig" sprichst, beweist du eindrucksvoll das du wirklich gar nichts verstanden hast.Mfg, C.H.

 Antworten auf diesen Eintrag
 
1


Name:
Rana (andantesk@wp.pl)
Datum:Di 22 Okt 2013 09:48:01 CEST
Betreff:fBGQTAQvrMCWUWNRBDKE
 

Hi, ich besche4ftige mich erst seit einigen Tagen mit Filmen von David Lynch. Die Filme die ich bis dato von ihm gehesen habe waren: INLAND EMPIRE, Lost Highway und last but not least Mulholland Drive.Ich madfe mir nicht an alles verstanden zu haben doch versuche ich Denkanstf6dfe, Herangehensweisen und neue Blinkwinkel zu finden.Offensichtlich scheint zu sein, dass in Filmen von D.L. immer Parallelen vom erleben und empfinden der Figuren seiner Filme, sowie von Bild- und Tonsprache zu finden sind. Seine Filme zeigen viele c4hnlichkeiten auf und werden von einigen Kritikern als eine Art Serie vermutet.Die Filme sind, dass darf man nicht vergessen, gepre4gt von D.L. Geist und Unterbewudftseins die sein Empfinden und Wahrnehmen der Welt und all seiner diffusen Ereignissen wiederspiegelt.So dfcrfte es mit Vorbehalt schwer sein M.D, bzw. all seine Filme, richtig verstehen zu kf6nnen, da sie vor allem das wiederspiegelt was den Author selbst bis in die Tiefe seiner Seele besche4ftigt.Ich denke das ist auch der Grund warum D.L. sich niemals auf eine verbindliche Interpretation nageln le4dft sondern vielmehr dem Zuschauer die Mf6glichkeit le4dft e4hnlich abstrakte Konstrukte, der eine seltsame Magie inne wohnt, parallel zu seinem Selbst ziehen zu kf6nnen."Alles was man tut hat nunmal seine Konsequenzen" ist ein Satz gleich zu Anfang des Films "INLAND EMPIRE", als die polnische alte Dame sich der Protagonistin Nikki Grace(Laura Dern)als ihre neue Nachbarin vorstellt. Jene alte Dame wird von Kritikern als eine Art Metafigur vermutet. Sie verffcgt fcber eine Sicht aus einer hf6heren Dimension (hier kann man auch vom kollektiven Bewudftsein oder zumindest einer hf6heren Bewudftseinsebene sprechen)So kennt sie wohl Anfang und Ende der Geschichten ist fcber jene erhaben und gibt in einfachen Se4tzen zum Ausdruck das man sich zwischen gut (richtig) und bf6se (falsch) entscheiden kann und entsprechend dem eingeschlagenen Weg die Konsequenzen tre4gt.Besonders Interessant ffcr mich war die Geschichte bzw. das Volkslied das die alte Dame von sich gibt "ein kleiner Junge ging zum spielen, er f6ffnete die Tfcr und er erkannte sein Spiegelbild....das Bf6se war geboren und folgte dem Jungen" weiter erze4hlt sie "ein kleines Me4dchen ging zum spielen auf den Marktplatz als we4re sie nur halb geboren" dies alles zeigt die Individualite4t einer jeden Seele und ihrer freien Entscheidungskraft auf. Nimmt man nun den Eindruck dieser Szene und seiner Aussage auf, betrachtet zuse4tzlich die Idee des Determinismus (der unseren freien Willen unter gewisse Naturgesetze stellt) kommt man zu dem Schludf das der freie Wille dazu dient zwischen daffcr und dagegen zu entscheiden. Ich gab euch Feuer und ich gab euch Wasser, ihr dfcrft euch entscheiden.Der freie Wille kann sich nur glfccklich und gelf6st entfalten we4hlt er den richtigen Weg.Die fcberdimensionalen Figuren ziehen sich durch D.L. Filme wie ein roter Faden und stehen meiner Interpretation nach stehts ffcr ein Tor ffcr das man sich entscheidet.So erschien die Figur des Mystery Man (eine Mephisto e4hnliche Rolle und somit ein dunkles Tor)erst nachdem Fred Madison ihn gerufen hat. Sieht man den Film, weidf man das Fred Madison an keiner Stelle des Films tatse4chlich seinen Mund f6ffnet und nach dem dunklen De4mon ruft. Der Ruf durchdringt vielmehr das Universum als Fred Madison an der Wut und der Scham leidet, ausgelf6st durch das Fremdgehen seiner Frau.In Folge dessen le4dft er sich zum brutalen Mord an seiner Frau verleiten, entscheidet sich ffcr die dunkle und krankhaft egoistische Dimension in sich selbst und flieht we4hrend des aufenthaltes in seiner Zelle in eine Traumwelt, in der er seinen Scham und seine als Versagen empfundene Potenz zu kompensieren versucht.In "Lost Highway" ist es der Mystery Man, in "INLAND EMPIRE" die Rolle des Phantoms und in "Mulholland Drive" die dunkle pennere4hnliche Gestalt die den falschen, durch Egoismus hervorgerufenen, dfcsteren Weg ermf6glicht und durch die que4lenden Folgen seinen Tribut einfordert.Jasin =%3E geht weiter

 Antworten auf diesen Eintrag
 


 Zurück zur Homepage